Effizientes und regeneratives Heizen.

Ihre Infrarotheizung in Neubauten

Infrarotheizung Solar regenerativ

Seit einigen Jahren werden Infrarotheizungen auch im Wohnungsneubau eingesetzt. Intelligent kombiniert kann man sogar die 15.000€ Fördermittel für ein Effizienzhaus 40+ einstreichen. Die Gesetzgebung und die neue 2016er Novelle der ENEV machen dies möglich. Der Gesetzgeber hat erkannt, dass Strom als Heizquelle immer interessanter wird. So erklären sich auch die durch die Gesetzgebung initiierten positiven Veränderungen, die das Heizen mit Infrarotheizungen, z.B. in Hallen - egal ob Neu-oder Altbau - begünstigen.

Unser Partner Andramis, ist auf den Einsatz von Infrarotheizungen im privaten und gewerblichen Neubau spezialisiert. Andramis steht ihnen gern zur Verfügung und hilft sowohl bei der Planung wie auch der Ausführung ihres Bauvorhaben. Lassen Sie sich jetzt unverbindlich beraten.

Neben den gängigen bekannten Öl- und Gas-Heizungen, die im Neubau so gut wie gar nicht mehr eingesetzt werden, haben sich zwischenzeitlich weitere Heiztechnologien etabliert. Meistens werden heute Pelletheizung, Luft-Wasser-Wärmepumpe, Direktwärmepumpe und auch Infrarotheizungen installiert.

Alle genannten Systeme eignen sich dazu, eine nach KFW-Vorgaben gedämmte Immobilie auf eine angenehme Temperatur zu bringen. Heraus zu heben ist jedoch, dass die Infrarotheizung das mit Abstand behaglichste Wohnraumklima schafft.

Aber wie sieht es denn eigentlich mit den Kosten aus?

Nachstehend haben wir für den Endverbraucher Beispiele für die Gesamtkosten der jeweiligen Heizsysteme ermittelt. Sie bestehen aus Anschaffungs- und Betriebskosten, über die gesamte Nutzungsdauer der jeweiligen Heiztechnik. Tabellarisch im direkten Kostenvergleich der verschiedenen Heizsysteme zueinander aufgeführt, ergibt dies einen klaren Überblick. Das erleichtert Ihnen die Arbeit und soll als Entscheidungshilfe für Sie dienen.

Jährliche Kosten

  • Energiebedarf (Gas bzw. Strom) in kWh
  • Betriebskosten (Gas bzw. Strom)
  • Betriebstrom für Steuerung, Wasserpumpen
  • Wartungskosten
  • Schornsteinfegerkosten
  • Reperaturkosten
  • Summe der jährlichen Betriebskosten
  • Investitionskosten für Material, Einbau (einmalige Kosten)
  • Hausanschluss (einmalige Kosten)
  • Summe der einmaligen Kosten
  • Einmalige Kosten in Bezug auf Nutzungsdauer
  • Summe

 

Direktwärme

Kosten Direktwärme
  • 1.810
  • 434,40 €
  • 0,00 €
  • 200,00 €
  • 0,00 €
  • 98,00 €
  • 732,40 €
  • 22.066,00 €
  • 0,00 €
  • 22.066,00 €
  • 1103,30 €
  • 1835,70 €

Direktwärme

Gas-Brennwert-Technik

Kosten Gas-Brennwert-Technik
  • 8.860,00 €
  • 443,00 €
  • 70,00 €
  • 200,00 €
  • 60,00 €
  • 204,00 €
  • 977,00 €
  • 18.655,00 €
  • 2.500,00 € €
  • 21.155,00 €
  • 1057,75 €
  • 2034,75 €

Gas-Brennwert-Technik

Luft-Wasser-Wärmepumpe

Kosten Luft-Wasser-Wärmepumpe
  • 2.254,00 €
  • 540,96 €
  • 50,00 €
  • 200,00 €
  • 0,00 €
  • 210,00 €
  • 1.000,96 €
  • 23.232,00 €
  • 0,00 €
  • 23.232,00 €
  • 1161,60 €
  • 2162,56 €

Luft-Wasser-Wärmepumpe

Pelletheizung

Kosten Pelletheizung
  • 2.133,00 €
  • 507,00 €
  • 40,00 €
  • 230,00 €
  • 120,00 €
  • 124,00 €
  • 1.021,00 €
  • 29.089,00 €
  • 0,00 €
  • 29.089,00 €
  • 1454,45 €
  • 2475,45 €

Pelletheizung

Zugrunde gelegt wird ein 120 qm Haus auf KfW-Niveau. Alle vorgenannten Zahlen wurden mit größter Sorgfalt ermittelt. Trotzdem können wir keine Gewähr für diese Berechnung übernehmen.
Der Strompreis (24 Cent/kWh) und der Gaspreis (5 Cent/kWh) wurden im April 2016 ermittelt. Alle dargestellten Preise sind unverbindliche Bruttopreise. Ein Rechtsanspruch kann nicht abgeleitet werden.

Fazit

Es stellt sich heraus, dass moderne Häuser mit geringem Energiebedarf heutzutage am günstigsten mit Infrarotheizungen beheizt werden. Dabei spielt es keine Rolle, das hier die Wärme mit Strom erzeugt wird. Die erheblich höheren Investitionskosten aller anderen Systeme für Material und Installation, führen dazu, dass vom ersten Tag an mit Welltherm Infrarotheizungen gespart wird.

Selbst ohne Photovoltaik besteht die Welltherm Infrarotheizung den direkten Kostenvergleich. Wird zusätzlich eine Photvoltaikanlage installiert, so kann man sogar günstiger als mit einer Direktwärmepumpe heizen. Das Beste daran ist, dass Sie zukünftig unabhängig von steigenden Energiekosten sind. Werden Sie mit Welltherm zu Selbstversorger.

Können wir Ihnen weiterhelfen? Fragen Sie uns!

EnEV konform 100%

Innovativ, bedarfsgerecht und effizient

Infrarotheizungen von Welltherm

Von Anfang an begleiten wir Sie auf dem Weg zur bedarfsgerechten Infrarotheizung.
Für einzelne Räume oder ein ganzes Haus – unser Fullservice-Paket bringt Sie rundum sorglos zu Ihrer behaglichen Wohlfühlwärme.